Gipfelstürmer

DSC 0417Heute stand auf unserem Programm eine Wanderung auf die Mittagsspitze. Mit 2096 Metern einem der höchsten Berge in Österreich. Beim Frühstück wurden die Empfehlungen festes Schuhwerk an zu ziehen noch nicht ganz ernst genommen, aber spätestens als der Berg nach 1,5 Stunden Fahrt in Sicht war, waren dann doch alle glücklich... 

richtige Schuhe angezogen zu haben. Die ersten Meter legten wir mit der Seilbahn zurück, damit auch unsere jüngeren eine Chance hatten mit zu kommen. Nachdem wir ein paar hundert Meter auf einer Hochebene vorbei, an vielen Kühen zurück gelegt hatten, konnten wir erst sehen, was wir uns mit dieser Wanderung eingebrockt hatten. Teils senkrecht ging es auf einem sehr steilen Pfad noch mehrere hundert Meter weiter nach oben. Um den Gipfel zu erklimmen mussten wir über Geröllfelder, Eis und steile steinige Hänge klettern. Trotz des sehr schwer begehbaren Pfades nach oben kamen alle Jugendlichen am Gipfelkreutz an. Hier zeigte sich wieder einmal der starke Zusammenhalt und Teamgeist unserer Jugendfeuerwehr. Einige Jugendliche, die zwischendurch kurz vorm aufgeben waren, wurden durch die Gruppe unterstützt und ihnen wurde weiter hoch geholfen, so dass wir am Ende alle gemeinsam oben auf der Spitze ein Gruppenfoto machen konnten. Nur das Wetter hat uns an diesem Tag einen kleinen Streich gespielt. Während im Tal 27 Grad waren, hatten wir auf dem Berg angenehme 20 Grad, einziges Problem war eine Wolke. Als wir noch im Tal waren konnten wir die Spitze in strahlendem Sonnenschein sehen, kaum erreichten wir die Spitze schob sich allerdings eine Wolke über den Berg, weshalb wir leider kein bisschen Aussicht genießen konnten. Als wir das Tal wieder erreicht hatten war die Wolke vorüber und die Spitze erstrahlte wieder in strahlendem Sonnenschein.

Hier geht es zu den Bildern