Kreiswettbewerbe 2011 - "Morgenstund hat Gold im Mund", nicht bei uns!

Kreiswettbewerbe 2011 – „Morgenstund hat Gold im Mund“, nicht bei uns!

Heute Morgen machten wir uns mit ca. 40 Jugendlichen (4 Gruppen) auf den Weg nach Settmarshausen zu den Kreiswettbewerben. Wer behauptet: „Morgenstund hat Gold im Mund“ hätte heute Morgen eindeutig Unrecht gehabt. Schon auf der Hinfahrt fingen die Probleme an. Um alle Jugendlichen möglichst schnell nach Settmarshausen zu befördern, nahmen wir auch die Autos der Betreuer. Doch gerade in Settmarshausen angekommen, fing eines unserer Autos Feuer und brannte trotz des sehr schnellen Eingreifens der Feuerwehren Settmarshausen, Mengershausen und Rosdorf komplett aus. Glücklicherweise kamen dabei keine Personen zu Schaden und die Sachen aus dem Kofferraum konnten wir auch noch alle retten.

 

 

Nach viel Aufregung begaben wir uns dann als eine der ersten Gruppen zur Anmeldung. Wenig später konnten wir dann auch auf den Bahnen 3 und 4 starten. Doch augenscheinlich war es immer noch zu früh und unser Glück war noch nicht aufgestanden. Leider wollte nicht alles gelingen, und wir mussten die Bahn mit zu vielen Fehlerpunkten verlassen. Zwei von unseren vier Gruppen haben die vorgegebene Zeit von 6 Minuten überschritten (was eigentlich niemals passieren dürfte!) und auch die anderen Gruppen haben viele Fehlerpunkte durch nicht gegebene Kommandos, Drehungen im Schlauch und das Hineintreten in den Wassergraben bekommen.

Anschließend ging es zum B-Teil. Bei mittlerweile über 30 Grad machten wir uns zu Fuß auf die 2 km lange Reise. Unten angekommen war gleich zu sehen, jetzt ist anstehen angesagt. Nach der Anmeldung suchten wir uns einen schattigen Platz und besorgten ein paar Kühlbeutel, da einige Jugendliche mit dem Wetter zu kämpfen hatten. Doch jetzt schien unser Glück langsam aufzuwachen. Unsere erste Gruppe konnte schon nach ca. 20 min starten und ging mit einer guten Zeit und keinen Fehler wieder von der Bahn. Auch die 2,3 und 4. Gruppe konnten kurz danach Starten und erzielten auch alle gute Zeiten und keine Fehler.

Nach einer Cola, Pommes oder Bratwurst fuhren wir wieder zurück in unser Gerätehaus, um dort ein Eis zu essen und eine grandiose Wasserschlacht zu starten.

Gegen 16 Uhr starteten wir dann wieder in Richtung Settmarshausen zur Siegerehrung. Bei der Verkündung der Plätze stieg unser Herzschlag mit jedem Platz der verlesen wurde. Wir spekulierten, dass wir mit der 2. Gruppe unter den Top 20, mit der 3. Gruppe zwischen Platz 8 und 12 und mit der Ersten und 4. unter den Top 9 sind (die ersten 9 Qualifizieren sich für die Bezirkswettbewerbe). Nachdem dann die Top 30 erreicht war, noch keine von unseren Gruppen aufgerufen wurde und die Punkte immer näher an unsere errechnete Punktzahl ran kamen, spürte man die zunehmende Nervosität deutlich. Platz 21, Platz 20, Platz 19, …. Und immer noch nicht Rosdorf. Doch dann Platz 18, Rosdorf 3, zuerst gab es große Verwirrung, haben wir doch für die 3. Gruppe mehr Punkte errechnet als für die 4. Gruppe, doch der Wertungsbogen erklärte es, wir haben 10 Miese im B-Teil bekommen, von denen uns vorher kein Wertungsrichter in Kenntnis gesetzt hatte. Gleich zwei Plätze später wurde die nächste Rosdorfer Gruppe aufgerufen, auf Platz 16. Doch lange Zeit blieb uns nicht für die Enttäuschung, denn schon wenig später war uns klar, zwei Gruppen sind noch dabei und wir sind schon bei Platz 10. Also fahren wir mit zwei Gruppen zum Bezirk!

Jetzt wurde es wieder Richtig spannend, schließlich wussten wir, dass unsere Gruppe 4 zehn Punkte entfernt von Gruppe 1 war. Doch Platz 9, 8, 7, … waren nicht unsere Gruppen, auch auf den Plätzen 6, 5 und 4 waren unsere Gruppen nicht zu finden. So war uns klar, wir haben zwei Pokalplätze! Als dann auf Platz 3 die Jugendfeuerwehr Seulingen aufgerufen wurde, waren wir vor Freude nicht mehr zu halten. Uns war klar, wir belegten die Plätze 1 und 2!

Nach den Gruppenfotos und einer Cola fuhren wir dann zurück nach Rosdorf und dort gab es Hamburger und Cola für alle, außerdem machten wir noch eine ausgiebige Wasserschlacht, so dass am Ende alle klatschnass und glücklich waren.

Am 19.06 geht es dann mit einem Bus zu den Bezirkswettbewerben nach Salzgitter. Jeder der Interesse hat mit uns mitzufahren, kann sich demnächst(!) bei Mario melden.

>>Bilder<< 

Weitere Bilder folgen...