Dienstbericht Donnerstag 24.09.09

Ein bisschen Spaß muss sein ... Und dennoch etwas dabei lernen.

Am Donnerstag den 24. September 2009 teilten wir kurzer Hand unsere Jugendlichen in zwei Gruppen, die eine Gruppe übte noch einmal für die Leistungsspange währenddessen der Rest sich mit Wasserspielen die Zeit vertrieb.

 

 

 

 

Beim üben für die Leistungsspange absolvierte die Gruppe, die am Sonntag zur Abnahme nach Bovenden fährt, alle geforderten Disziplinen in der notwendigen Zeit beziehungsweise in den notwendigen Rahmenbedingungen.

Für den Rest der Jugendlichen markierten wir ein Spielfeld und teilten die Menge in zwei Mannschaften.
Jede Truppe positionierte sich mit je 3 C-Strahlrohren am Ende der Markierung. Ziel war es zwei Bälle in die gegnerische Hälfte zu bewegen und das ganze nur mit den Wasserstrahlen. -Es lässt sich wohl behaupten das alle einen riesigen Spaß dabei hatten.

Gegen Dienstende wurde allen noch einmal die Kraft des Wassers deutlich gemacht. 1 B-Rohr, 3 Aktive und 8 Bar Druck gegen einen Kürbis. Welche der beiden Parteien eindeutig den kürzeren zog kann sich wohl jeder denken. Die Kürbishülle zersplitterte wie Glas welches auf dem Boden aufprallt und das innere der Kürbis wurde förmlich herausgeschleudert unter dem Druck des Wassers.

Alle Bilder gibts hier!