Rosdorfer Detektive in Hamburg unterwegs

Am 27.9.08 trafen sich 40 Jungschnüffler am Göttinger Hauptbahnhof um mit dem Zug in die Hafenstadt zu fahren um dort das unter den jugendlichen sehr beliebte Spiel „Scotland Yard“ zu spielen.
Nachdem die Gruppen eingeteilt waren ging es dann auch los, aber mit etwas Verspätung da sich eine Gruppe in die falsche U-Bahn setzte. Als sich die Gruppen auf die Startplätze verteilt hatten wurde der Startschuss gegeben. Die „Mister X“ Gruppe konnte sich durch geschicktes Handeln des Gruppenführers ein guten Vorsprung vor den Suchergruppen sichern und konnte nur durch ein Verständigungsproblem gesichtet und gefangen werden.
Dann wurde getauscht und es gab einen neuen „Mister X“ und die Gruppen verteilten sich wieder in alle Himmelsrichtungen. Doch diese zweite Runde war sehr kurz, denn die gesuchte Gruppe bevorzugte erstmal einen Toilettenbesuch und wurde daraufhin schnell gefunden. 
Nachdem wir noch eine dritte Runde gespielten hatten, stand der Rest des Tages zu freien verfügen und man konnte entweder in der Stadt bummeln oder sich einer Hafenrundfahrt anschließen.
Dann ging es abends wieder mit dem Zug in die Heimat, wovon auch schon einige im Zug träumten. Alles in allem war es ein wundervoller Tag in Hamburg an dem alle ihren Spaß hatten.